business-vhs

Aktuelle Angebote Gesamtangebot Referenzen Kontakt Impressum

Unsere Leistungen für Sie

Mitarbeiterentwicklung als Führungsaufgabe

Mitarbeiterpotenziale erkennen, fördern und gezielt einsetzen ist nicht nur eine Grundlage des unternehmerischen Erfolges, sondern auch die ausschlaggebende Komponente jeder Mitarbeitermotivation. Dabei kann die Entwicklung der Mitarbeiter nur in begrenztem Ausmaß von externen Maßnahmen (Trainings, Seminare...) vorangetrieben werden, denn über die größten Hebel zur Entwicklung von Mitarbeiterpotenzialen verfügt die Führungskraft.

Ziel:
Das Befähigen zur gezielten Wahrnehmung und Reflexion von Potenzialen der Mitarbeiter, das richtige Einfühlungsvermögen und Wissen zur Erfassung von persönlichen Bestrebungen und Motivspektren sowie die eigene Gesprächskompetenz verbessern.

Inhalt:
  • Mitarbeiterentwicklung: Die Analyse des Leistungs- bzw. Fähigkeitspotenzials
  • Das Motivspektrum und die Motivationstypen
  • Veränderungsmotivation: Warum macht jemand nicht, was er soll?
  • Das Mitarbeitermotivationsgespräch
  • Der Führungsstil in der Mitarbeiterentwicklung
  • Maßnahmen zur Mitarbeiterentwicklung (Gelegenheiten bieten)

Zielgruppe:
Führungskräfte

Zeitlicher Umfang:
2 Tage
Anmeldung
Anfrage

So meistern Sie ihre Rolle als Führungskraft

Gute Teamarbeit ist für nahezu alle Unternehmen ein Erfolgsfaktor. Denn ein Team kann mehr erreichen als die Summe der Einzelnen. Durch gegenseitige Inspiration, schnelle Arbeitsabläufe und die Verbindung von Expertenwissen entstehen zahlreiche Synergie- Effekte. Was in der Theorie so einfach klingt, ist in der Praxis eine große Herausforderung! Als Führungskraft tragen Sie Verantwortung dafür, dass Ihr Team auch tatsächlich die gewünschten Leistungen erbringt. Sie müssen die Rahmenbedingungen für eine effiziente Teamarbeit schaffen und dem einzelnen Mitarbeiter innerhalb des Teams den Spielraum geben, die Stärken zu zeigen und gezielt einsetzen zu können.

Ziel:
Die Rolle als Führungskraft und Coach meistern, situativ führen und effektiv delegieren. Konflikte im Team lösen, indem Sie durchsetzungsstark argumentieren und überzeugen. Die Mitarbeiter richtig loben und tadeln. Das 2-tägige Seminar gibt einen Überblick über die wichtigsten Punkte um Stolperfallen oder Unsicherheiten zukünftig zu vermeiden.

Inhalt:
  • Führen in schwierigen Zeiten – das Ende des Kuschelfaktors? Rollen und Aufgaben der Führungskraft
    Besonderheiten bei optimierten Prozessen
    Führungsverhalten und –stile: Was ist richtig?
    Führen in Phasen permanenter Veränderung
  • Ihre Herausforderungen als Teamleiter
    Personalentwicklung ist Führungsaufgabe
    Fordern und Coachen: das unzertrennliche Duo moderner Führung
    Der Teamleiter als Coach, geht das?
  • Führungsformen und Führungsverfahren
    Führungsverfahren •SMART Ziele setzen
    Delegieren muss man lernen!
    Kommunikation als Führungsinstrument
    Führung bedeutet Kontrolle – aber wie?
  • Mitarbeiter nachhaltig motivieren
    Motivation – Arten und Wirkung
    Kollegen- und Mitarbeitergespräche führen
  • Kommunikation – ein update
    Kommunikation – Beziehung und Rollen von Sender und Empfänger
    Die Kommunikationskanäle – welche sind wann die richtigen?
    Kommunikation im Führungsalltag
    Missverständnisse und Ihre Formen
    Aktives Zuhören als Schlüssel zum Erfolg in Gesprächen
    Authentisch kommunizieren – Einheit von Wort, Tonfall und Körpersprache
    Schriftlich vs. mündlich – was ist besser?
    Richtig argumentieren und überzeugen, strukturiert – kurz – präzise
  • Emotionale Intelligenz
    Hintergründe und Beweggründe des Gegenüber kennen
    Erfolg durch Empathie
    Emotionale Intelligenz – Basis für erfolgreiche Kommunikation?
  • Psychologische Toolbox im Führungsalltag
    Die Kunst der Kritik
    Richtig loben und tadeln – aber wie geht das ?
    Persönlichkeitsprofile erkennen
    Sympathie und Antipathie – Auswirkungen auf die Führung?
    Gute Beziehungen herstellen
    Mitarbeiter typgerecht führen – geht das?
    Wie erkennen Sie das Entwicklungspotential Ihrer Mitarbeiter?
  • Konfliktmanagement
    Unterschiede zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung erkennen
    Ursachen und Wirkungen
    Konflikte – unvermeidlich bei zwischenmenschlichen Beziehungen?
    Typische Konflikte aus dem Führungsalltag
    Konflikte als Chancen begreifen
    Methoden zur Konfliktvermeidung und Konfliktaustragung
    So erarbeiten Sie Lösungsvorschläge und bekommen neue Impulse für Ihre Führungsarbeit
  • Ganzheitliches Zeitmanagement
    Was ändert sich für Sie als Teamleiter?
    Bewusstseinsbildung als Schlüssel zum Erfolg
    Teufelskreis des mangelnden Zeitmanagements
    Erfolg durch Work-Life-Balance
    Wichtige Techniken der persönlichen Zeitplanung
    Entspannungstechniken und Stressbewältigung

Zielgruppe:
Führungskräfte

Zeitlicher Umfang:
2 Tage
Anmeldung
Anfrage

„Die Macht des Flurfunks steuern“

Ziel: Die Kursteilnehmer lernen den konstruktiven Umgang mit informeller und verdeckter Kommunikation in der Zusammenarbeit zu steuern.

Wo Menschen zusammen arbeiten, spielt Kommunikation eine zentrale Rolle: Informationen werden weitergeleitet, Arbeitsaufgaben werden abgesprochen und damit verbundene Interessen- und Wertekonflikte verhandelt. Dies geschieht einerseits im offiziellen, formalen Kommunikationsrahmen wie z.B. in Besprechungen und Mitarbeitergesprächen. Andererseits wird auch „informell“ kommuniziert, indem Mitarbeiter außerhalb des offiziellen Rahmens „über die Anderen reden“. Die Gründe sind vielfältig: „Stress-Ventil“ oder mangelnde Konfliktkompetenz, Gedankenlosigkeit oder Ausdruck eines verdeckten Konflikts.
Überschreitet diese informelle Kommunikation bestimmte Grenzen führt dieses Gruppen-Verhalten zu Misstrauen und emotionalen Blockaden, wie auch zu Zerrüttung von Arbeitsbeziehungen oder sogar Mobbing. Diese Störungen wirken sich unweigerlich und möglicherweise für lange Zeit negativ auf die Arbeitsleistung und ungünstig auf die Bindung von Mitarbeiter/innen ans Unternehmen aus.

Inhalt:
- Welche Funktion übernimmt die informelle Kommunikation in der Zusammenarbeit?
- Wie lässt sich der Zustand der informellen Kommunikation „diagnostizieren“?
- Wodurch fördere ich als Führungskraft eine konstruktive Kommunikationskultur? Wie kann ich den „Flurfunk“ sinnvoll einbinden?
- Welche strukturellen Möglichkeiten habe ich, um den negativen Auswirkungen vorzubeugen bzw. die „Klatsch-Tradition“ zu unterbrechen?

Zeitlicher Umfang:
1 Tag
Anmeldung
Anfrage

Erfolgreiche Mitarbeitergespräche

Für Personen in Führungspositionen gibt es viele Anlässe, Gespräche mit Mitarbeitern zu führen z. B. Beurteilungsgespräche, Kritik-, oder Versetzungsgespräche etc. Wichtig dabei ist, dass der Vorgesetzte den richtigen Ton und nicht den Nerv trifft.

Ziel:
Auf diese Weise können Mitarbeitergespräche der Schlüssel zu einer verbesserten Zusammenarbeit und persönlichen Weiterentwicklung sein.

Inhalt:
  • Welche Chancen bietet das Mitarbeitergespräch?
  • Anlässe und thematische Ausrichtungen von Mitarbeitergesprächen
  • Eine produktive Gesprächsatmosphäre herstellen
  • Kritische Themen lösungsorientiert ansprechen
  • Die Phasen des Gesprächs
  • Professionelle Vorbereitung auf verschiedene Mitarbeitergespräche
  • Gesprächsübungen mit Feedback
  • Je nach Gruppengröße ist auch videogestütztes Feedback möglich
Zeitlicher Umfang: 1 Tag
Anmeldung
Anfrage
Ganz nach oben   Startseite